Auf Sommertour bei unseren Obstbauern

Im Obstbaubetrieb Margarete Jost und Markus Kirn in Frei-Weinheim erhielten die Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich und die CDU Ingelheim-Heidesheim-Wackernheim Einblick in die großen Belastungen, denen Familien geführte Obstbaubetriebe ausgesetzt sind: Wettbewerb unter ungleichen Bedingungen in der EU, steigende Kosten bei niedrigen Erzeugerpreisen und Bürokratie ohne Ende.

Kapitulieren wollen die wenigen noch existierenden Vollerwerbsbetriebe in Ingelheim und Umgebung (fünf von ihnen waren bei dem Gespräch anwesend) nicht. Sie bauen auf ständig bessere regionale Qualität und attraktive Obstsorten. Dennoch sehen sich viele Obstbauern von der Politik und von Naturschutzbehörden im Stich gelassen.

Die Ingelheimer VOG Vereinigte Obst- und Gemüsegenossenschaft) und das Gespräch mit dem Vorstand waren das nächste Ziel der Bundestagsabgeordneten und der CDU Ingelheim-Wackernheim. Hier setzt man auf den Dialog zwischen Obstbauern und Naturschutzverbänden. Auf Teilgebieten gibt es erfreulicherweise eine Zusammenarbeit, z. B. bei der Beratung von Landwirten zu Naturschutzthemen. Die Zusammenarbeit hat aber nach den Worten des Vorstandes Grenzen. Während in anderen Regionen im Obstbau temporär Foliendächer zum Schutz vor Hagel und Starkregen genehmigt  würden, sei dies im Landkreis offenbar nicht möglich. Die Bundestagsabgeordnete ermunterte, weiter zu machen, nicht aufzugeben. Sie werde die aufgeworfenen Fragen an die  zuständigen Stellen herantragen.

Sie hob die Rolle der Obstbauern beim Erhalt und der Pflege unserer in Jahrhunderten gewachsenen Kulturlandschaft hervor, die die Bevölkerung gerne zur Naherholung nutze.

Die Frostschäden vom April dieses Jahres treffen, so erfuhren die CDU-Politiker, nicht nur die einzelnen Betriebe, sondern in gleicher Weise ihren Vermarkter,  ie VOG, bei der infolge dessen in diesem Jahr 50 % Umsatz ausgefallen sind.

Laut Hans-Richard Palmen, dem Vorsitzenden der CDU Stadtratsfraktion unterstützt die CDU das Ziel der Obstbauern, die  Premiumqualität des regionalen Obstbaus herauszustellen. Sie bereitet das Projekt „Gesundheitsstadt Ingelheim“ vor. In das Cluster sollen die vielen Unternehmen und Dienstleister aus der Gesundheitsbranche und die regionale Landwirtschaft und der Weinbau einbezogen werden. Ein detailliertes Konzept wird die CDU in den Stadtrat einbringen.

©2017 CDU-Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury

Search