16.11.2016 - Junge Union fusioniert und stellt sich neu auf

Die Jungen Union (JU) von Ingelheim und Heidesheim/Wackernheim ist ihrer Zeit voraus und macht Mut. Auf ihrer letzten Vollversammlung beschlossen die Mitglieder die JU-Verbände zu fusionieren und wählten gemeinsam einen neuen Vorstand.

Dieser ist auf ein Jahr gewählt und setzt sich nun aus Heidesheimern, Ingelheimern und Wackerheimern zusammen. Einstimmig zum ersten Vorsitzenden wurde Marcel Kawohl gewählt. Er war bislang Beisitzer der Jungen Union Ingelheim. An seiner Seite stehen nun neu als Stellvertreterinnen die Schwestern Rita und Veronika Ossipov. Beisitzer sind Lukas Hünefeld, Norbert Koch und Till Wilhelm. Schriftführerin ist Eveline Breyer.

„Wir haben viel vor“, erklärte der neue Vorsitzende Marcel Kawohl in seinen Schlussworten. „Wir möchten uns kennen lernen, die angestoßenen Projekte fort und zu Ende führen und in dieser gerade sehr politischen Zeit aktiv mitdiskutieren.“

Dieses Engagement und die Ziele gefielen vor allem dem CDU-Vorsitzenden Hubertus Stawik und dem Fraktionsvorsitzenden Hans-Richard Palmen. Beide waren zur Versammlung ins Henrys gekommen, nicht nur um zu unterstützen sondern vor allem um ihre Anerkennung zu vermitteln. Auch die Kreisebene der Jungen Union war vertreten: Tim Süssenberger überbrachte Grußworte und führte durch die Versammlung.

©2017 CDU-Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury

Search