02.04.2018 - CDU zur Obentrautstraße: Erst am Anfang der Diskussion

Der Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung einen „Vorhabenbezogenen Bebauungsplan“ für die Obentrautstaße in Groß-Winternheim, mit dem Ziel, Wohnbebauunung in einem bisher landwirtschaftlich genutzten Gehöft zuzulassen.

Die CDU-Fraktion widerspricht der Annahme, mit der Einleitung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Obentrautstraße werde dieser auch unverändert umgesetzt. Sascha Lakinger: „Die Einleitung eines Bebauungsplans  ist der Startschuss für eine gründliche Beratung und eine Abwägung aller geäußerten Bedenken. Erst dann wird sich entscheiden, ob Änderungen an der Vorlage vorgenommen werden müssen“. Nach seiner Aussage nimmt die CDU-Fraktion zum Beispiel das Votum des Ortsbeirates sehr ernst. Die CDU-Fraktion widerspricht daher der Aussage des SPD-Ratsmitgliedes Elmar König, der Stadtrat sei über das Votum des Ortsbeirates einfach hinweggegangen. Seine Argumente werden in den demnächst anstehenden Beratungen intensiv diskutiert, so Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen.

Ungeklärt ist nach Meinung von Manfried Bajorat unter Anderem die Lösung der bereits heute sehr knappen Parkplatzsituation. Gerd Peter Schild, der die letzte Ortsbeiratssitzung leitete und in dessen Auftrag im Stadtrat eine Resolution vortrug, hat sich bei der Abstimmung enthalten. Er wartet auf weitere Aufklärung im Bau- und Planungsausschuss und die Beratungen im nächsten Ortsbeirat.

Die CDU hält eine baldige, über den konkreten Anlass hinausgehende Diskussion und Entscheidung über die künftige planerische Gestaltung gewachsener dörflicher Strukturen für dringend erforderlich.

©2017 CDU-Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury

Search