Twitter Kontakt Suche

CDU Ingelheim besucht Heidesheimer Einzelhändler

Die Heidesheimer Einzelhändler im Ortskern der Gemeinde sichern schon seit vielen Jahren die Nahversorgung der Bürger. Insbesondere für die älteren Einwohner, die nicht ohne weiteres ins Gewerbegebiet nach Uhlerborn oder in die Ingelheimer Mitte kommen können, bieten die engagierten Ladenbesitzer ein umfangreiches Angebot. Bäcker, Metzger, Apotheken, Supermarkt, Hofladen, Schreibwaren, etc., alles ist im Heidesheimer Ortskern zu finden. Die Erhaltung dieser Struktur ist erklärtes politisches Ziel der CDU Ingelheim. Daher besuchte Ortsvorsteher Kandidat Oliver Dyllick zusammen mit Bürgermeisterin Eveline Breyer am Vormittag des 02. November verschiedene Heidesheimer Einzelhändler, um sich ein genaueres Bild über die Situation der einzelnen Geschäfte zu machen. Mit dabei waren auch die CDU Vorstandsmitglieder Hans-Christian Fröhlich und Michael Beaury.

Die CDU-Gruppe traf auf hochmotivierte Geschäftsinhaber, bzw. Geschäftsleiter. Alle bestätigten, dass die Heidesheimer Bürger die Geschäfte positiv annehmen und die Kundschaft seit vielen Jahren sehr treu ist. Trotzdem gibt es für die einzelnen Geschäfte aber auch Herausforderungen wie die Parkplatzsituation oder ein Lieferservice für ältere Mitbürger. Letzterer wird seitens der Kunden häufig gewünscht, ist aber nicht ohne weiteres betriebswirtschaftlich machbar. Dennoch: Man möchte gerade auch für die älteren Bürger den „Zugang“ zu benötigten Waren und Dingen des täglichen Lebens sichern und die Einzelhändler tun dies auch sehr kreativ. Hierfür sind auch Parkplätze in unmittelbarer Nähe notwendig. Dies ist bei einigen Geschäften gegeben, bei anderen muss über kreative Lösungen nachgedacht werden. Ortsvorsteher Kandidat Oliver Dyllick erklärte: “Wir werden uns um realistische, pragmatische Lösungen für die Parkplatz- und Lieferproblematik bemühen und mit den zuständigen politischen Gremien in Kontakt treten, um gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Es ist geplant hierzu einen „runden Tisch“ zu veranstalten.“

Auch das Finden qualifizierter Mitarbeiter ist eine immer größere Herausforderung. Zum einen streben junge Menschen heute seltener eine Ausbildung im Bäcker- und Metzger-Handwerk an, zum anderen sind die Arbeitszeiten (insbesondere die Verfügbarkeit am Samstag) im Einzelhandel nicht attraktiv. Aber es gab auch viel positive Informationen: So wird beispielweise der Treff 3000 im Laufe des nächsten Jahres in einen Edeka Express umgebaut und wird dann in modernem Ambiente ein vielfach größeres Sortiment für die Kunden im Ortskern anbieten.

Als Fazit kann man festhalten, dass die Heidesheimer Einzelhändler gut aufgestellt und fest in der Gemeinde verwurzelt sind. „Wir haben auf unserem Rundgang viele Menschen getroffen, die mit Herzblut ihrem Beruf nachgehen und so die Nahversorgung der Heidesheimer Bürger sichern. Wir danken allen für die interessanten Einblicke und den sehr freundlichen Empfang!“ So Bürgermeisterin Breyer. Michael Beaury ergänzte: “Die CDU-Ingelheim sieht die Nahversorgung in allen Stadtteilen als wichtiges Ziel, an dem man fortlaufend arbeiten muss.“

Die CDU Ingelheim wird sich weiter der Stärkung des Einzelhandels widmen und sich für die Lösung der bestehenden Probleme einsetzen. “Man darf nicht vergessen, dass die besuchten Einzelhändler auch für fast 50 Arbeitsplätze in Voll- und Teilzeit stehen. Auch aus diesem Grund ist es wichtig, sich an dieser Stelle politisch einzusetzen!“ Bemerkte Vorstandsmitglied Hans-Christian Fröhlich am Ende der Tour.

 

©2019 CDU-Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury

Please publish modules in offcanvas position.