Kontakt Suche

 

Altersgerechtes Wohnen in Ingelheim

Die CDU möchte ein Wohnprojekt für Menschen mit Unterstützungsbedarf für Ingelheim, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sascha Lakinger. „Dazu zählen betreutes Wohnen, und die Unterstützung von Alleinerziehenden. Eine Variante ist ein Konzept für Studenten,  die Wohnen und zugleich Betreuungsaufgaben übernehmen wollen.“ Die CDU-Fraktion hat deshalb bereits am 02.05.2016 einen Antrag gestellt, der mehrheitlich vom Stadtrat beschlossen wurde. Oberbürgermeister Ralf Claus gab in der jüngsten Stadtratssitzung bekannt, dass der Antrag nun endlich von der Verwaltung umgesetzt werden kann. Er hat einen Workshop zur Beratung angekündigt. Dies war Inhalt des 2016 gestellten CDU-Antrags: Gemeinsam ein Konzept entwickeln, in welcher Form und an welcher Stelle im Stadtgebiet Wohnraum für Menschen mit Unterstützungsbedarf geschaffen werden könnte. Als mögliche Konzepte wurden von der CDU verschiedene, bereits in anderen Orten umgesetzte Wohnkonzepte in die Diskussion eingebracht. Auch eine „Wohnen für Hilfe“ Konzeption kann nach Auffassung der CDU-Fraktion in einem solchen Wohnkonzept Berücksichtigung finden. Hier können Studierende oder auch Auszubildende gegen Unterstützungsleistungen anderer Bewohner vergünstigt wohnen. Leider wurde der Antrag, der bei Enthaltung der SPD-Fraktion einstimmig beschlossen wurde, mit dem Hinweis auf das noch ausstehende Wohnanalyse Gutachten bis heute nicht weiterverfolgt. „Umso mehr freut es uns, dass auch aus Reihen der SPD nun Zustimmung zum Antrag der CDU-Stadtratsfraktion zu erkennen ist“, so Lakinger.

Ingelheim, den 26.01.2019

 

#Ingelheim, #CDU, #Stadtrat, #Fraktion, #Wohnprojekt, #Wohnraum, #Unterstützungsbedarf, #Wohnanalyse

 

©2019 CDU-Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury