Kontakt Suche

 

02.06.2019 - Umsatzeinbußen in der Mainzer-Straße durch Bauarbeiten

Die extrem lange Vollsperrung der Mainzer-Straße war für die wenigen noch ansässigen Gewerbetreibenden eine sehr schwere Zeit, da der Publikumsverkehr quasi komplett unterbunden war.

Der Laden „MAMA – Mutter, Kind und mehr“ in der Mainzer-Straße hat in dieser Zeit nach meiner Kenntnis  ca. 80% Umsatzeinbußen durch die Vollsperrung gehabt, da die meisten Schwangeren nur noch die wenigsten Strecken zu Fuß laufen wollen oder können. Bedingt durch diesen Umsatzverlust war der Besitzer des Ladens nach eigenem Bekunden nicht in der Lage, seine Steuerschuld aus dem Vorjahr zu begleichen.

Deshalb möchte ich Sie bitten, mir im Hufa oder im Stadtrat folgende Fragen zu beantworten:

  1. Ist es seitens der Stadt möglich, diesem Händler in der Mainzer-Straße einen teilweisen Ersatz für seine Umsatzeinbußen zu geben, da die Sperrung der Straße außergewöhnlich lange war?
    1. Wenn nein, warum geht es hier nicht?
    2. Wenn ja, wie schnell kann dem Händler geholfen werden? Wer ist dafür zuständig?

Für eine positive Antwort, im Sinne des Geschäftsinhabers, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Michael Beaury

   
Teil 1 der städtischen Antwort Teil 2 der städtischen Antwort
©2019 CDU-Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury