Kontakt Suche

 

Heidesheim

  • Burg Windeck und Burggarten sollen baldmöglichst fertig gestellt Über die Nutzung ist noch abschließend zu beraten.
  • Wir treten für eine Sanierung des Schönborner Hofes ein.
  • Die Markthalle soll angekauft Dann können wir gründlich beraten, wie die Halle gestaltet und genutzt werden soll.
  • Der zentrale Bereich zwischen Bahnhof und Altem Rathaus soll aufgewertet und damit langfristig ein belebtes Zentrum geschaffen werden.
  • Gegenüber dem Land werden wir darauf hinwirken, dass die gegenüber der Ortsgemeinde Heidesheim eingegangene Verpflichtung zur Förderung nach dem Städtebauförderungsgesetz (nach Aussage des damaligen Bürgermeisters Fördersumme 10-15 €) eingehalten wird.
  • Der Erhalt und die Stärkung des innerörtlichen Gewerbes wie Bäcker, Metzger und Supermarkt sollen durch Verbesserung der Parkplatzsituation und gute Rahmenbedingungen (schnelles Internet) gesichert werden.
  • Das innerörtliche Bauhofgelände soll bebaut Aufgrund der zentralen Lage ist es ideal geeignet, um dort Servicewohnen oder andere Wohnformen anzusiedeln.
  • Gerade im alten Ortskern von Heidesheim werden große Häuser inzwischen nur noch extensiv Durch Angebote attraktiver, alternativer Wohnformen an die Bewohner kann auf freiwilliger Basis Wohnraum für junge Familien entstehen.
  • Wir wollen eine Gestaltungssatzung für den alten Ortskern, damit Wohnraumentwicklung und Erhaltung der gewachsenen Struktur ins Gleichgewicht gebracht werden können.
  • Die Förderung der Vereine liegt uns gerade nach der Fusion besonders am Vereine stiften Identität und fördern den Zusammenhalt.
  • Trotz zunehmender Online-Angebote ist ein Bürgerbüro als Zweigstelle der Stadtverwaltung erforderlich.
  • Wir wollen die Heimatfeste erhalten.
  • Der Sanierungsbedarf der Grundschule soll ermittelt und sodann realisiert werden.
  • Heidesheim wird in den Sportstättenleitplan der Stadt einbezogen und nimmt gleichberechtigt daran teil.
  • Wir halten die Realisierung des letzten Stücks Radweg von Ingelheim her kommend für sehr wichtig.
  • Angesichts der hohen Nachfrage soll der Wohnungsbau im Innenbereich unterstützt werden. Es soll untersucht werden, ob weitere Flächen zur Ausweisung als Bauland geeignet sind.
  • Wir sehen einen gewissen Sanierungsstau bei Straßen, öffentlichen Gebäuden und Plätzen, dem wir entgegenwirken wollen.
  • Gewerbe: Es sollte die Entwicklung des Gewerbes in Heidesheim vorangetrieben werden. D. h., dass das Gewerbegebiet arrondiert und aktiv beworben und unterstützt werden muss, um kleine und mittlere Unternehmen für Heidesheim zu erhalten und zu gewinnen.
  • Wir setzen uns für den Erhalt der Grünschnittanlage ein.
  • Ansprechpartner für Vereine soll Peter Geisenhof bleiben.
  • Mit Blick auf die Bedarfe sollen in Absprache von Leitung und Eltern alle Kita-Plätze sukzessive zu Ganztagsplätzen entwickelt werden.
  • Wir setzen uns für den Bau einer weiterführenden Schule in Heidesheim am Standort Heidesheim (In der Saif) Wir halten ein Gymnasium für die sinnvollste Lösung.
  • Wir möchten gerne einen Naturerlebnispfad zwischen Heidesheim und Ingelheim einrichten (NSG Hangflächen um den Heidesheimer Weg).
  • Wir wollen die Einbeziehung von Heidesheim in das Tourismuskonzept der Stadt.
  • Die bisherige K 18 muss vor der zu erwartenden Abstufung zur Gemeindestraße durch den Kreis ausgebaut werden, insbesondere im Bereich zwischen Heidesheim und Wackernheim.
  • Auch im Ortsteil Heidesheim sollen die Straßenlampen kontinuierlich erneuert werden.
©2019 CDU-Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury