Image

Interview mit Ursula Groden-Kranich

Image

Frau Groden-Kranich: Was möchten Sie abseits von Corona Themen in den letzten vier Jahren der Legislatur-Periode besonders hervorheben, wo auch „Ihre Handschrift“ zu sehen ist?

Ich bin leidenschaftliche Europäerin und daher bedeutet es mir viel, Mitglied im Vorstand der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung zu sein. Dort arbeite ich mit deutschen und französischen Kolleginnen und Kollegen intensiv daran, den Aachener Vertrag mit Leben zu füllen und die deutsch-französische Freundschaft auf allen politischen Ebenen praktisch umzusetzen – gerade als Abgeordnete einer Grenzregion ist das natürlich super spannend.

Ein weiteres Herzensanliegen von mir ist der Denkmalschutz. Auch hier vertrete ich mit Mainz und Mainz-Bingen eine besonders privilegierte Region, die ja geradezu vor historischen Baudenkmälern, Schlössern, Burgen und Kirchen „strotzt“. Ich bin sehr dankbar und stolz darauf, dass es mir in den vergangenen acht Jahren immer wieder gelungen ist, aus Förderprogrammen des Bundes fünf- bis sechsstellige Summen für Denkmalschutzprojekte einzuwerben. Damit erhalten wir nicht nur die Attraktivität und hohe Lebensqualität unserer Region für Touristen und Einheimische, sondern bewahren das kostbare kulturelle Erbe für unsere Kinder und Enkelkinder. Kultur ist für mich generell kein nettes „Beiwerk“, sondern ein wichtiger Pfeiler im Fundament einer Gesellschaft.

Image
Lesen Sie alles Aktuelle
Image
Lesen Sie alle Anfragen und Anträge
Image
Lesen Sie alles Aktuelle
©2019 CDU-Ingelheim. All Rights Reserved. Designed By Michael Beaury