Kontakt | Sitemap
 - - - By CrazyStat - - -
CDU-Ingelheim
Sie sind hier: Startseite

 

 

Willkommen

auf der Homepage der CDU Ingelheim. Wir haben Ihnen ein umfangreiches Informationspaket geschnürt, das regelmäßig aktualisiert wird. Kommunalpolitik ist wichtig und spannend, geht es doch um die Gestaltung des unmittelbaren Lebensumfeldes. Also um Themen, die jeden direkt berühren. Wer mitreden will, muss informiert sein.

 

 


09.09.2016 -  Ausflug zur Wiege europäischer Unionsgeschichte

Anlässlich einer Bildungsreise der Ingelheimer CDU-Familie zur Abtei Himmerod im Salmtal der schönen Eifel gehörte auch das geschichtsträchtige Zimmer 7 des Klosters zum Besichtigungsprogramm. Hier hatte eine Expertengruppe auf Veranlassung von Bundeskanzler Konrad Adenauer vom 05. bis 09. Oktober 1950 die Himmerod Denkschrift entworfen, die als Grundlage für die Pariser Verträge von 1954 gilt (weiterlesen).


05.09.2016 -  CDU für attraktive Vinothek und Gastronomie im Winzerkeller zu vertretbaren Kosten

10,6 Mio  € ohne Mehrwertsteuer und ohne Grundstückskosten sind nach Meinung der CDU nicht erforderlich, um im ehemaligen Winzerkeller eine attraktive Vinothek und einer gehobenen Ansprüchen gerecht werdende Gastronomie mit Veranstaltungsräumen zu realisieren. Der Stadtrat hat nach Mitteilung des stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden Sascha Lakinger vor einem Jahr aufgrund einer fortgeschriebenen und optimierten Kostenberechnung 9,3 Mio. € bewilligt und dabei eine Kostenerhöhung von 1,3 Mio € netto mitgetragen. Dies ist schon damals der CDU-Fraktion nicht leicht gefallen. Dabei durfte, so Lakinger, der Rat davon ausgehen, dass dieser Betrag auch ausreichen würde. Die Planer hätten vor der Sitzung des Stadtrates ausdrücklich erklärt, der Bedarf sei konservativ gerechnet. Der Projektsteuerer zeigte zudem Einsparmöglichkeiten auf, die nach Auffassung der CDU als Puffer hätten verwendet werden können (weiterlesen).


25.08.2016 - Ursula Groden-Kranich auf Sommertour in Ingelheim

Bei schönstem Sonnenschein besuchte die Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich drei Tage hintereinander Ingelheim. Beeindruckt zeigte Sie sich von der Sektkellerei in Großwinterheimer sowie der Präsentation der Weinguerillas. Dort sprachen sie auch zwei Landwirte an, die ihre Probleme mit der aktuellen Richtlinien zur Bekämpfung von Schädlingen haben. So sei die Kirschessigfliege unter diesen Voraussetzungen nicht unschädlich zu machen.  (weiterlesen).


11.07.2016 - Parkflächen in der Grundstraße verändern

Der Stadtrat bittet die Verwaltung, die Parkflächen in der Grundstraße so zu verändern, dass kritische Fahrzeugbegegnungen und unnötige Verkehrsstaus verbunden mit Abgasen und Lärm vermieden werden.

Es hat sich gezeigt, dass es erforderlich ist, die derzeitige Einteilung der Parkplätze zu ändern, da es immer wieder zu kritischen Fahrzeugbegegnungen und unnötigen Verkehrstaus kommt. Grund hierfür sind die teilweise zu lang gehaltenen Markierungen der Parkbuchten. Für Busse und LKW’s  ist die Möglichkeit, bei auftretendem Gegenverkehr auszuweichen oder zurückzusetzen, bedingt durch die langen Parkbuchten stark eingeschränkt.

Durch Gegenverkehr treten insbesondere in Zeiten stärkerer Verkehrsbelastungen Blockaden auf, die nur durch das Zurücksetzen mehrerer Fahrzeuge und unter Benutzung der Gehwege aufgelöst werden können. Dies erzeugt Lärm und Abgase zu Lasten der Anlieger (weiterlesen).


13.06.2016 - Sitzgelegenheitenauf dem Friedrich-Ebert-Platz

 

Der Friedrich-Ebert-Platz wird von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Besonders Familien mit Kindern halten sich hier auf. Die Sitzgelegenheiten sind mit Holzauflagen versehen. Diese sind im Laufe der Zeit sehr verwittert, morsch und auch gebrochen, so dass Verletzungsgefahr besteht (weiterlesen).

 

 


03.05.2016 -  Krankenhausstrukturgesetz und das Ingelheimer Krankenhaus

 

Wie die Allgemeine Zeitung am 02.05.2016 in einem Artikel berichtete, plant die Bundesregierung eine Novelle des Krankenhausstrukturgesetzes, die zu einer Reduzierung der Krankenhäuser führen wird.

Das Ingelheimer Krankenhaus ist nicht nur für die Stadt, sondern auch für die Nachbargemeinden immens wichtig und muß unter allen Umständen erhalten bleiben (weiterlesen).

 

 


26.04.2016 - Geringe Wertschätzung der Berufsschule

„Wir begrüßen, dass der Kreis jetzt endlich in den Neubau der Berufsschule eingewilligt hat“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen. Er hat aber kein Verständnis für die Aussage des Landrats, „Wir bauen. Wir nehmen keine Rücksicht auf die Schulleitung der BBS.“ Die CDU habe nicht den Eindruck, dass die Schulleitung Übermäßiges fordere, sondern nur das, was für eine qualifizierte Ausbildung erforderlich sein.“Die Kreisverwaltung darf nicht auf den Rat der erfahrenen Pädagogen verzichten“, ergänzt der stellvertretende Vorsitzende Sascha Lakinger. Am geplanten Gebäude müsse daher nachgebessert werden  (weiterlesen).

 


22.04.2016 - Subaru-Gelände gut geeignet „Streit zwischen Kreis und Stadt beenden“

„Wir würden die Entscheidung für den Neubau eines zweiten Standortes der Kreisverwaltung auf dem ehemaligen Subaru-Geländes in der Konrad-Adenauerstraße sehr begrüßen“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen.

Weder den Kunden der Kreisverwaltung noch ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern könne zugemutet werden, dass ein Teil der Behörde nach Nieder-Olm ausgelagert werde. In der Öffentlichkeit stoße es zunehmend auf Unverständnis, dass Kreis und Stadt ihren Streit über die Erweiterung des Verwaltungsgebäudes nicht längst beigelegt hätten  (weiterlesen).

 


04.04.2016 - CDU lobt Yellow-Konzept

„Die pädagogische Arbeit des Yellow-Teams, die im Haus und in Ingelheim für unsere Kinder und Jugendlichen geleistet wird, wünscht sich manch andere Stadt“, erklärt Sascha Lakinger, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU Ingelheim. In der letzten Stadtratssitzung wurde das Konzept verabschiedet. „Es gab viel Lob für das Team und für Bürgermeisterin Eveline Breyer, die verantwortlich ist und deren Federführung klar zu erkennen ist“, betont Lakinger.

Das Konzept wurde im vergangenen Jahr überarbeitet, aktualisiert und lesbarer gestaltet. Es stellt die Grundlage der pädagogischen Arbeit da. „Das Selbstverständnis, die Jugendlichen dort abzuholen wo sie stehen und nicht auf der Straße sitzen zu lassen, ist aus meiner Sicht sehr wichtig“, so Lakinger. „Und weil der Schwerpunkt Partizipation im Mittelpunkt steht, entwickeln die Jugendlichen quasi ihr Angebote selbst nach ihren Bedürfnissen und akzeptieren das Haus sehr.“ (weiterlesen). 


13.03.2016 -  Dorothea Schäfer gewinnt das Direktmandat!

Dorothea Schäfer gewinnt mit 19540 Stimmen das Direktmandat in ihrem Wahlkreis Ingelheim! 

Vielen Dank an alle Wählerinnen und Wähler, die mir das Vertrauen geschenkt haben.
Darüberhinaus möchte ich auch weiterhin für alle Bürger meines Wahlkreises die erste Ansprechpartnerin sein, die sich engagiert für ihr Anliegen einsetzt.


26.02.2016 - Eberhard Gienger „Sport und Ehrenamt. Der soziale Kitt unserer Gesellschaft“

Eberhard Gienger, ehemaliger Kunstturner und heutiges Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages, sowie Mitglied im Kompetenz-Teams der CDU Rheinland-Pfalz, folgte der Einladung von Dorothea Schäfer und besuchte am Freitag den 26.02.2016 Ingelheim. Zu seinem Vortrag zum Thema „Sport und Ehrenamt. Der soziale Kitt unserer Gesellschaft“ kamen auch Vertreter der verschiedenen Ingelheimer Sportvereine. Bei der anschließenden Diskussionsrunde herrschte ein reges Interesse an den vielfältigen Varianten des Themas (weitere Fotos).


24.02.2016 -Manfried Bajorat stv. Fraktionsvorsitzender

 

Die CDU-Fraktion hat in ihrer letzten Sitzung Manfried Bajorat als weiteren stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden neben Sascha Lakinger gewählt. Manfried Bajorat, der in der Privatwirtschaft viele Jahre Leiter des Bereichs Finanzen war, ist nach Auffassung des Fraktionsvorsitzenden Hans-Richard Palmen prädestiniert, den Bereich Haushalt in der Fraktion zu übernehmen. Weitere Aufgabengebiete sind noch offen.

 

 


21.02.2016 - Ausgaben der Stadt transparent machen

Die CDU widerspricht der Kritik von Herrn Kutzner an den neuen Regeln für die Aufstellung des städtischen Haushaltes. „Die neuen Regeln garantieren zwar nicht, dass die Stadt für solide Finanzen sorgt. Sie machen aber für den Bürger transparent, wenn Geld zu großzügig ausgegeben wird, um sich beliebt zu machen“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen. Er hält die Einführung der neuen Haushaltsregeln für eine der nachhaltigsten Maßnahmen der Stadt in jüngster Zeit.

Die sparsame und effiziente Haushaltspolitik ist schon immer ein Kernelement der Politik der CDU. „Die neuen Regeln sollen transparent machen, welche Auswirkungen heutige Entscheidungen auf künftige Generationen haben“, so Palmen (weiterlesen).


15.02.2016 - Frau Klöckner hat einen guten Griff getan - Auszeichnung für Bürgermeisterin Breyer

Die CDU Ingelheim hat sich sehr darüber gefreut, dass Julia Klöckner Eveline Breyer in ihr Kompetenzteam berufen hat. Sie ist dort für das Thema „Zusammenhalt der Generationen, Familie, Senioren, Kinder und Jugend“ zuständig. Dies zeigt nach Auffassung des CDU-Vorsitzenden Hubertus Stawik, dass Qualifikation und Leistungen der Ingelheimer Bürgermeisterin auch über die Grenzen der Stadt hinaus geschätzt werden. Viele Ingelheimer haben der CDU gesagt, dass sie die Berufung als eine große Auszeichnung ansehen, auf die die Stadt stolz sein könne (weiterlesen).


13.02.2016 -  Treffen Sie die Landtagskandidatin Dorothea Schäfer persönlich

Am Samstag, dem 13.02.2016 können Sie die CDU Landtagskandidatin Dorothea Schäfer MdL persönlich in Ingelheim treffen.

Wann: 11:00 Uhr – 12:30 Uhr

Wo: Wochenmarkt auf dem Sebastian-Münster-Platz

Kommen Sie vorbei und stellen Sie Ihre Fragen. Dorothea Schäfer und die CDU Ingelheim freuen sich auf anregende Diskussionen.


11.02.2016 - Senioren-Union Ingelheim unter neuer Führung

Nachdem der langjährige und verdienstvolle Vorsitzende der Senioren-Union Ingelheim, Dieter Jahnke, aus gesundheitlichen Gründen gezwungen war sein Amt niederzulegen, haben die Ingelheimer Senioren einen neuen Vorstand gewählt, der sich nun auch konstituiert hat.

Das Vorstandsteam wird geführt von Friedrich Först, sein Stellvertreter ist der kommunalpolitisch sehr erfahrene Helmut Fiedler, ebenso erfahren und kompetent der Schriftführer Rolf Saalwächter, dazu ein echter Ingelummer Bub.

Komplettiert wird die Mannschaft von den drei Beisitzern Martin Decker, Gerd-Peter Schild und Eckhard Tappe (weiterlesen).


10.02.2016 -  Politischer Aschermittwoch des CDU-Landesverbandes

Der politische Aschermittwoch des CDU-Landesverbandes war ein voller Erfolg. In der bis auf den letzten Platz gefüllten TG-Halle in Nieder-Ingelheim, begrüßte die Bürgermeisterin Eveline Breyer die anwesenden Gäste aufs herzlichste. Der Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz Patrik Schnieder eröffnete mit seiner kämpferischen Auftaktrede den Abend. Julia Klöckner wählte etwas sanftere Töne, war aber trotzdem in ihren Aussagen nicht minder kritisch und stimmte die anwesenden CDU-Freunde auf den anstehenden Landtagswahlkampf ein (weiterlesen).


02.02.2016 -  Julia Klöckner beruft Eveline Breyer in ihr Kompetenzteam

Julia Klöckner hat unsere Bürgermeisterin Eveline Breyer in ihr Kompetenzteam berufen.  Dies wurde heute Mittag in Mainz bekannt gegeben. Eveline steht für die Familienpolitik der CDU Rheinland-Pfalz im Team von Julia Klöckner. Sie begleitet die Spitzenkandidatin in den kommenden Wochen bis zum Wahlabend, damit die CDU stärkste Kraft und Julia Klöckner Ministerpräsidentin wird.
Als CDU Ingelheim freuen wir uns sehr über die große Wertschätzung, die in dieser Berufung zum Ausdruck kommt. Eveline hat aktiv am Wahlprogramm der CDU Rheinland-Pfalz mitgearbeitet und hier vor allem ihre Erfahrungen aus Ingelheim einfließen lassen. Die CDU Ingelheim ist sehr stolz auf unsere Bürgermeisterin Eveline Breyer (Bericht der Allgemeinen Zeitung).


08.01.2016 - Neujahrsempfang 2016

Der Neujahrsempfang 2016 der CDU war ein voller Erfolg. Die alte Lokhalle in Mainz-Mombach war bis auf den letzten Stehplatz belegt. Nach einer Talkrunde zwischen den Landtagsabgeordneten Dorothea Schäfer und Gerd Schreiner, betraten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die rheinland-pfälzische CDU Vorsitzende Julia Klöckner den Saal.

Julia Klöckner eröffnete charmant die Vortragsrunde. Sie bedankte sich herzlich bei den Sicherheitskräften (weiterlesen).


 03.01.2016 -  CDU hat die Landtagswahl im Blick

Stadtverbandsvorsitzender Hubertus Stawik begrüßte zum traditionellen Neujahrsempfang zahlreiche Mitglieder und auchGäste. Die CDU hatte ins Weingut Breidscheid geladen und hieß zusammen mit ihrer Landtagsabgeordneten Dorothea Schäfer in entspannter Atmosphäre mit einem Sektfrühstück das neue Jahr willkommen.

In einem Rückblick auf das vergangene Jahr ließ Stawik die wesentlichen Themen der Parteiarbeit Revue passieren. Dazu gehörten die Verbesserung der internen Kommunikation und die Mitgliederpflege, sowie das Profil der Partei und die erfolgreiche Konstituierung einer aktiven Jungen Union und Senioren-Union in Ingelheim (weiterlesen).

 


17.12.2015 -  Weihnachtsbrief 2015

 

Liebe Mitglieder und Freunde der CDU Ingelheim,

ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und ein noch ereignisreicheres Jahr kündigt sich schon an. Zwei Gründe, um in der Advents- und Weihnachtszeit inne zu halten und mit viel Freude und Fröhlichkeit zur persönlichen Ruhe und zur inneren Gelassenheit zu kommen, damit wir ein schönes Weihnachtsfest im Kreise unserer Lieben genießen dürfen. (weiterlesen).

 


16.12.2015 -  Architekten auf Kostenbewusstsein verpflichten

Ein wichtiges Anliegen der CDU in den jetzt abgeschlossenen Haushalts-beratungen war, dass die Verwaltung die Architekten zu kostenbewussteren Planungen anhalten sollten. Einige der im Haushalt enthalten Projekte müssen, so CDU Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen, wegen zu hoher Kosten um geplant werden. Ein Beispiel sei die Sanierung des Stegs in den Rheinauen, für die der Architekt rund 600.000 € angesetzt habe

In der Vergangenheit mussten nach Darstellung der CDU wegen Überschreitung des Kostenrahmens bereits Architekten-Verträge gekündigt werden. Dies führte leider zu Verzögerungen, beispielsweise beim Bau des Bürgerhauses Groß-Winternheim (weiterlesen).

 


14.12.2015 - Haushaltsrede Hans-Richard Palmen aus Anlass der Verabschiedung des Haushaltes 2016

Neue Regeln für die Haushaltsaufstellung:

Sie wissen, dass ich seit vielen Jahren an dieser Stelle für eine sparsame und effiziente Haushaltspolitik eintrete. Wir wollen das Geld, das hier in Ingelheim erarbeitet wird, sinnvoll ausgeben, damit auch kommende Generationen von dem heutigen finanziellen Spielraum profitieren. Wichtig ist es, auf die Folgekosten zu achten.

Es war richtig, dass sich der Stadtrat dafür neue Regeln auferlegt hat. Mit der Nachhaltig-keitssatzung  soll Vorsorge getroffen werden für den Fall eines Gewerbesteuereinbruchs. Dann greifen fast automatisch Ausgabensenkungen und Einnahmeerhöhungen (weiterlesen).


07.12.2015 -  Mitglieder des Stadtverbandes besuchen die Bewohner des Altenzentrums im Sohl

 

Wie in jedem Jahr besuchten Mitglieder des Stadtverbandes in der Vorweihnachtszeit die Bewohner des Altenzentrums im Sohl.

Einige Bewohner warteten schon auf den liebgewordenen Besuch. Bei Gesprächen und guten Wünschen wurde jeder mit  einen kleinen Weihnachtstern bedacht.

 


14.11.2015 -  Der Bezirksparteitag der CDU-Rheinhessen-Pfalz beschließt

Die CDU Rheinhessen-Pfalz fordert, zur Einzelfallprüfung aller Asylanträge zurückzukehren.

Die Flüchtlingskrise ist eine epochale Herausforderung für ganz Europa und die Bundes-Republik. Bund, Länder und Kommunen haben zusammen mit ungezählten Freiwilligen große Anstrengungen unternommen, hunderttausende Geflüchteter aufzunehmen und zu versorgen. Diese Unterstützung der Asylsuchenden ist Ausdruck christlicher Nächstenliebe und einer funktionierenden Wertegemeinschaft. Die Fähigkeit zur Hilfestellung ist aber genau wie unsere Aufnahmekapazität begrenzt. Deshalb können wir nur unmittelbar bedrohte Flüchtlinge aufnehmen und versorgen (weiterlesen).


23.10.2015 - CDU freut sich über Notfallzentrale

Die CDU ist hocherfreut, dass die Notfallzentrale in Ingelheim bleibt und nicht mit Bingen zusammengelegt wird. Fraktionsvorsitzender Palmen:“Wir haben gute Argumente geliefert und die KV hat Einsicht gezeigt. Ein gutes Signal für sachliche Auseinandersetzung.“ Dadurch sei ein Rückschritt bei der medizinischen Versorgung in Ingelheim und Umgebung vermieden worden. Palmen erinnerte an das gemeinsame Eintreten von CDU Ingelheim und der Landtagsabgeordneten Dorothea Schäfer. Jetzt richte sich die Bitte an das Diakonie-Krankenhaus, in die Rücknahme der Kündigung einzuwilligen.


09.09.2015 -  Die neue CDU Aktuell - jetzt lesen

Lesen Sie, warum die CDU die Schließung der ärztlichen Notfallzentrale stoppen will und sich für die Eingemeindung von Heidesheim einsetzt.


11.08.2015 - Schließung des ärztlichen Gemeinschaftsdienstes überprüfen

„Als unüberlegt und voreilig“ bezeichnet die CDU die Ankündigung der Schließung der ärztlichen Bereitschaftsdienstzentralen in Ingelheim und Bingen. „Unverständlich ist, dass die Kassenärztliche Vereinigung (KV) die Praxisräume zunächst einmal gekündigt hat, aber noch gar nicht weiß, ob eine Zusammenlegung überhaupt möglich ist“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Hans-Richard Palmen (weiterlesen)


22.06.2015 -  Stellungnahme zum Thema gewerbsmäßige und organisierte Sterbehilfe

Mit der klaren Stellungnahme der Bundeskanzlerin Angela Merkel gegen jede gewerbsmäßige und organisierte Sterbehilfe sieht sich die Senioren-Union der CDU in ihrer seit langem vertretenen Meinung bestätigt. „Wir treten als Senioren-Union seit Beginn der Diskussion für ein strafrechtliches Verbot geschäftsmäßiger Hilfe zum Suizid durch Vereine oder Einzelpersonen ein, fordern gleichzeitig aber einen konsequenten Ausbau der Palliativmedizin,“ erklärt Prof. Dr. Otto Wulff heute in Berlin (weiterlesen)


22.06.2015 -  Ingelheim lässt nach sieben Jahren die Junge Union wieder aufleben

Ein Bericht der Allgemeinen Zeitung vom 22.06.2015 zur Konstituierenden Sitzung des Stadtverbandes der Jungen Union Ingelheim (weiterlesen)


19.06.2015 -  Eindeutiges Votum für die Eingemeindung der Gemeinde Heidesheim

In einer außerordentlichen  Mitgliederversammlung der CDU des Stadtverbandes Ingelheim haben sich die anwesenden Mitglieder nachdrücklich und einstimmig für die Eingemeindung der Verbandsgemeinde Heidesheim ausgesprochen.

CDU-Vorsitzender Hubertus Stawik berichtete über einen regen Gedankenaustausch mit der CDU in Heidesheim und Wackernheim. Nach ausführlicher Vorstellung der Ergebnisse aus der Fusionswerkstatt,  und Erläuterung der  Hintergründe des Ausscherens von Wackernheim, konnten auch die brennenden Fragen zur nachhaltigen Wirtschaftlichkeit der Eingemeindung zur Zufriedenheit aller beantwortet werden (weiterlesen)


12.06.2015 - Fraktionsfahrt nach Bamberg

Nach einem arbeitsreichen Jahr der neuen CDU-Fraktion war es höchste Zeit, endlich mal wieder etwas Gemeinsames zur Entspannung zu unternehmen. Deshalb fuhr die erweiterte Fraktion mit Partnern für ein Wochenende nach Bamberg.

Bereits auf der Fahrt war schon wieder arbeiten angesagt. Denn bei einem gemeinsamen Frühstück auf einer Autobahnraststätte, war jede Hand gefordert (weiterlesen)


17.05.2015 - Nicht zu Ende gedacht

An dem Abend, an dem der Ortsgemeinderat Wackernheim für die Aufnahme zusätzlicher Fusionsgespräche mit Gau-Algesheim votierte, saßen die Vertreterinnen und Vertreter der CDU Ingelheim, Heidesheim und Wackernheim zusammen und berieten über den Stand der bisherigen Gespräche. Der Ingelheimer CDU-Vorsitzende Hubertus Stawik wollte ausloten, welche Gemeinsamkeiten zwischen den CDU-Verbänden bestehen. Aus Heidesheim kam von Jens-Lothar Hessel die klare Aussage, dass ungeachtet einzelner Projekte durch eine Fusion mit Ingelheim neue Perspektiven für die neue, größere Gemeinde entstünden (weiterlesen)


04.04.2015 -  Osterspaziergang der CDU

Am Ostersamstag traf sich die CDU-Ingelheim zum diesjährigen Osterspaziergang in Ortsteil Frei-Weinheim. Auf dem Programm stand dieses Mal die Besichtigung des Gewerbegebietes am östlichen Rand von Frei-Weinheim. Pfarrer Sohns lud anschließend zu einer Besichtigung der katholischen Kirche St. Michael ein. Der neue CDU-Vorsitzende Hubertus Stawik, der auch Mitglied in der Initiative Frei-Weinheim ist, präsentierte den Anwesenden den Stand der Ausbauarbeiten im Fischerhaus (weiterlesen)


18.02.2015 -  Heringsessen 2015

Das diesjährige Heringsessen der CDU-Ingelheim am Aschermittwoch, erfreute sich auch in diesem Jahr wieder starker Nachfrage. Trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle, traf sich eine ansehnliche Gruppe der CDU-Aktiven zum Ausklang der Fastnacht im Restaurant Lindenhof in Sporkenheim. Im Gegensatz zum letztjährigen politischen Aschermittwoch, der im großen Rahmen gefeiert wurde, traf man sich in diesem Jahr ganz ohne politische Gäste. In diesem Jahr stand, bei einem schönen Glas Wein und netten Gesprächen, das wir des Ortsverbandes im Vordergrund (weiterlesen)


09.03.2015 -  CDU Ingelheim stellt sich neu auf

In der letzten Mitgliederversammlung hat die CDU Ingelheim einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist Hubertus Stawik. Er folgt auf Ulrich Doppke, der nach erfolgreicher Amtszeit für eine Wiederwahl nicht kandidierte. Hubertus Stawik wurde mit einer überwältigenden Mehrheit von den Christdemokraten gewählt. Der Frei-Weinheimer ist seit sieben Jahren in der CDU aktiv und stellte in seiner Rede nicht nur sein bisheriges Wirken vor, sondern zeigte auch auf, wie er in den nächsten Jahren gemeinsam mit dem Vorstand, der Fraktion und allen Mitgliedern die politische Arbeit gestalten will. Sein Motto: „Tradition heißt: das Feuer hüten, nicht die Asche aufbewahren“ (Papst Johannes 23.) (weiterlesen)


10.02.2015 - CDU Fraktion bedauert das Aus für die i-Gruppen

Die CDU-Fraktion Ingelheim bedauert, dass es keine i-Gruppen in der künftigen Kita von Sankt Michael geben wird. Der Bedarf dieser beiden Gruppen ist bekanntlich auch vom Kreis bestätigt. „Nach unserer Auffassung wäre der Träger, die Kirchengemeinde Sankt Michael am besten in der Lage gewesen, die beiden i-Gruppen gemeinsam mit den vier regulären Gruppen zu betreuen“, so der stv. CDU-Fraktionsvorsitzende Sascha Lakinger (weiterlesen)


01.02.2015 -  Die neue CDU Aktuell - jetzt lesen

In unserem Mitteilungsblatt erfahren Sie mehr über die Fusion von Ingelheim mit der VG Heidesheim, die letzten Haushaltberatungen, das Bürgerhaus Großwinternheim und unsere Position zur Berufsbildenden Schule. Bürgermeisterin Eveline Breyer blickt auf die Herausforderungen im Jahr 2015. Die CDU gratuliert OB a.D. Anno Vey herzlich zum 80. Geburtstag und ehrt seine Leistungen für unsere Stadt.

 

Betreut durch Michael Beaury | Powered by CMSimple | Login